Fraktale



Diese Art Bilder haben mich schon immer begeistert. Ständig in sich wiederholend, und doch immer wieder neue Formen bildend. Nun könnte ich nicht von mir behaupten etwas von der Mathematik die dahinter steht auch nur ansatzweise verstanden zu haben.  Seit den Mandelbrotmengen die man am Amiga gestalten konnte, der Apfelmännchen Mountains, bin ich völlig fasziniert von dieser digitalen Kunst.
Wie macht man aus Zahlen Bilder. Nun, Fraktale demonstrieren das auf ein ganz eigene Weise.  Der 3D Mandelbulb Ray Tracer ermöglicht einen in starke ganz eigene Welten einzutauchen. Ich mag es, die damit entstandenen Bilder mit anderen zu kombinieren. Insbesondere meinen eigenen 3D Arbeiten.
Dabei entstehen ganz eigensinnige Werke, die auf mich einen starken Zauber ausüben. Man muss sich allerdings ein wenig damit beschäftigen. Auch hier gilt wie mit anderer Kunst, ausprobieren. Leider ist mein English nicht so gut das ich der Anleitung folgen könnte, gerade auch in der Mathematik. Aber ich denke mal, dass es der Sache keinen Abbruch tut. Ausprobieren ist die Devise, und Bilder bekommt man schon nach relativ kurzer Zeit zustande. Noch ein wenig an den Farben und Hintergründen geschraubt, und fertig ist die Grafik. Ein leistungsfähiger Rechner ist allerdings von Vorteil, denn die Berechnungen dauern gelegentlich schon mal etwas. Das variiert an den Einstellungen und der Größe des Bildes. Einfach mal ausprobieren.