Dienstag, 5. Dezember 2017

Moin Wörldt ;-)


Moin ihr lieben da draußen :-). Draußen zwitschert in den letzten Tagen eine unermüdliche Amsel schon ihr Winterlied :-). Seltsamer Vogel, der macht das mit einer Inbrunst die schon bewundernswert ist. Wir räkeln uns mal vom Lager. Lou und Max Wüterich kommen schon angedackelt um sich bei mir ihre Streicheldosis abzuholen und damit zu sagen „Hey Boss, Frühstück ;-).“ Muss dann oft Lachen, den Lou krabbelt dann meist bei mir aufs Bett und stupst mich mit seiner kalten feuchten Nase an, während Max unten herumhampelt und versucht aufs Lager des Magicus zu kommen ;-).  
Nasskalt draußen, und ich schmeiße mal die Heißgetränk produzierende Einheit an, nachdem ich den kurzen ihr Fresschen bereitgestellt habe.


Es dampft zischt und gurgelt, das herrliche Gesöff prötschelt in den Becher. Eigentlich müßte es auch einen Tag des Kaffees, bzw. der Kaffeemaschinen geben. Was wären wir Kaffeejunkies ohne selbige :-). Ich begebe mich mal an die Tastatur, die kurzen pofen noch etwas, und dich schmeiße Weihnachtsmucke an.

Macht mich etwas wehmütig. Mag ich doch diese Zeit doch mit all ihrem Zauber. Ich mag Weihnachtsmänner, Weihnachtsmärkte und werde den Teufel tun, diese aus falsch verstandener Toleranz einer aggressiven so genannten Religion gegenüber anders zu nennen. Nein, tue ich nicht. Ich benutze auch noch das Wort Negerkuss, und denke gar nicht daran mir den Zauber der Kindheit mit politisch korrektem Gelaber nehmen zu lassen.

Aber genug des Ernstes ;-). Ich mag Weihnachten wie es schon immer war. All den Trubel und den auch Frieden um die Feiertage herum. Diese Magie möchte ich mir nicht vermiesen lassen ;-).
Habt einen schönen Dienschtach ihr lieben und genießt ihn ;-).

Heute ist Welttag der „Trick-Schüsse“. Öhm, da fällt mir geht’s nicht so wirklich etwas zu ein. Vielleicht zum Thema Trick. Das hat mich ja schon immer interessiert. In Film und Fotografie. Hat nicht wirklich was mit Schüssen zu tun, außer vielleicht in jener Hinsicht das es im Kino häufiger getrickst wird als man denkt. Wenn die Helden wummernd über die Leinwand preschen ist selten wirkliches Feuerwerk im Gange, sondern es ist der Griff in die filmische Trickkiste, die die Waffe Feuer spucken lässt. Hin und wieder kommen auch Holzkugeln zum Einsatz, die verglühen.
Interessant, dass bei Action Szenen, die im Kino gigantisch aussehen kaum ein Schuss fällt. Die Nachbearbeitung sorgt dann für das Feuerwerk. Insofern sind wir dann wirklich bei Trick- Schüssen.

Hihi, fällt mir doch immer was zu ein zum jeweiligen Tag. Bin mal gespannt ob und wie lange ich das durchhalte. Macht jedenfalls Spaß, sich jeden Morgen in der Frühe was dazu einfallen zu lassen. 


Hier der Link zu einem Video wie es gemacht wird ;-). Für alle Trick interessierten. 




Wir lesen uns :-).